Feier des Abendmahles in der Trinitatiskirche ab Oktober 2020

Trinitatiskirche Abendmahl
Bildrechte: Peter Buck

Bevor die eigentliche Abendmahlsfeier beginnt, desinfiziert sich die Pfarrerin bzw. Diakon die Hände.

Bei der Einsetzung des Abendmahles bleiben Brotschale und Kelch abgedeckt.

Vor der Austeilung desinfizieren sich alle  Mitwirkenden die Hände, sie tragen während der 
Austeilung eine Maske.

So werden Brot und Wein / Traubensaft in der Trinitatiskirche ausgeteilt:

  • Kommen Sie mit Maske nach vorne zu den am Boden markierten Plätzen, die Mitwirkenden helfen dabei.
  • Nehmen Sie die Maske ab.
  • Sie bekommen eine kleine Serviette ausgeteilt, die Sie bitte in die Hand / die Hände legen.
  • Pfarrerin und LektorIn gehen mit Abstand zu Ihnen herum, die Pfarrerin legt Ihnen eine Hostie auf die Serviette, die kurz in den Kelch getaucht wurde.
  • Sobald Sie die Hostie empfangen haben, essen Sie diese.
  • Brotschale und Kelch werden jeweils nur kurz aufgedeckt zum Entnehmen und Eintauchen.
  • Bevor Sie wieder an den Platz gehen, ziehen Sie die Maske wieder auf.
  • Dann kommt die nächste Gruppe zum Altar.

Wir hoffen, dass diese Form der Austeilung dem Wunsch vieler gerecht wird, wieder gemeinsam am Tisch des Herrn zu feiern, freilich so, dass wir das auch mit einem sicheren Gefühl tun können, weil die Hygienemaßnahmen ein hohes Maß an Sicherheit garantieren.

Für den Kirchenvorstand: Pfarrerin Martina Buck