„Einer muss ja schließlich damit anfangen!“ - Gottesdienst zum Gedenken an den 100. Geburtstag  von Sophie Scholl am 9. Mai

Sophie Scholl
Bildrechte: epd.Film


Eigentlich wollten wir unseren Konfijahrgang an diesem Tag konfirmieren, die Konfirmation wurde aber in den Juli verschoben. So nehmen wir an diesem Sonntag neben unseren Konfirmandinnen und Konfirmanden auch einen anderen jungen Menschen in den Blick: Die Widerstandskämpferin Sophie Scholl, die im Alter von 21 Jahren ermordet wurde. Am 9. Mai wäre sie 100 Jahre geworden.

Gefragt nach ihrem Motiv für den Widerstand sagte sie: „Einer muss ja schließlich damit anfangen!“

Wissenswertes über Sophie Scholl und die Weiße Rose

Die Zusammenstellung der Texte mit Originalzitaten von Sophie Scholl stammt im Wesentlichen aus einem Gottesdienstentwurf der evangelischen Kirchengemeinde Reutlingen – Kreuzkirche

Buchtipps:

Robert Zoske: "Sophie Scholl: Es reut mich nichts"
Porträt einer Widerständigen, Berlin 2020

Robert Zoske: "Flamme sein! Hans Scholl und die Weiße Rose"
München 2018