Nach langer Zeit ist der Jugendraum fertig renoviert und sieht jetzt echt klasse aus. 

Wer sich noch an den alten Raum erinnert, wird sicherlich die Holzwände und den blauen Teppich mit den gelben Fliesen in Erinnerung haben. Davon ist jetzt nichts mehr zu sehen. An den Wänden kann man die Schleißheimer Skyline sehen mit der Flugwerft, dem Regattaturm und dem Kirchturm der Trinitatiskirche. Der Boden ist auch neugemacht worden und hat jetzt ein schönes Marmormuster.

Am letzten Samstag, den 09.04. haben wir die Inneneinrichtung fertiggestellt. An der Wand wurden Schränke angebracht, der Multifunktionstisch steht und der Beamer für das Kinofeeling ist auch da. Fleißig haben die Jugendlichen 24 Paletten abgeschliffen und in den Jugendraum getragen. Teilweise mussten Paletten zurechtgesägt werden und anders aneinandergeschraubt werden. Aber es hat sich total gelohnt, denn die Jugend hat jetzt ein großes Sofa und eine Bar in ihrem Jugendraum. Der Raum sieht super aus und es fehlt nicht mehr viel, bis wir sagen, dass es perfekt ist, denn ohne Spiele und ohne Musikboxen fehlt einfach was. 
Falls ihr daheim Gesellschaftsspiele habt, welche in gutem Zustand sind, aber nicht von euch gespielt werden, freuen wir uns über Sachspenden. Kommen Sie dafür bitte auch mich, Lucie Gerstmann, zu.

Wir wollen aber nicht mehr warten und werden unsere Einweihungsparty mit den Jugendlichen am 23.04. schmeißen. Die genauen Infos dazu und die Einladung werden wir in die EJS Gruppe schicken.

Für alle neugierigen Erwachsenen: Ihr habt auch die Möglichkeit, den Jugendraum anzuschauen. Für euch gibt es am Sonntag, den 01.05., nach dem Gottesdienst den Tag des offenen Jugendraums. Da könnt ihr dann  mal schauen, was sich alles getan hat und wie cool der Raum jetzt ist.

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Spender*innen, Helfer*innen, Unterstützer*innen und Evabast. Danke, dass ihr es möglich gemacht habt den Jugendraum zu renovieren.

Ihre evangelische Jugend Schleißheim
(Lucie Gerstmann, RelPäd i.VD.)

Abschied Gönke Klar
Bildrechte: Peter Buck

Über 33 Jahre prägte Gönke Klar als ehrenamtliche Pfarrerin den Mini-Gottesdienst, sie hat Kinder getauft, Verstorbene begraben, Gottesdienste gefeiert. Nun wurde sie durch Dekan Felix Reuter in den wohlverdienten ehrenamtlichen Ruhestand verabschiedet – natürlich in einem fröhlichen Mini-Gottesdienst, der unter dem Thema stand: „Selig sind, die Frieden stiften!“. Am Palmsonntag verabschieden wir Gönke Klar als Kirchenvorsteherin, auch dieses Amt hatte sie mit Unterbrechung viele Jahre inne und bestimmte so die Geschicke unserer Kirchengemeinde mit.
Wir bedanken uns für das große Engagement rund um die Trinitatiskirche und wünschen Gottes Segen für die Zukunft.

Pfarrerin Martina Buck
Ulrike Artmeier-Brandt und Nicol Möllenhoff, Vertrauensleute des Kirchenvorstandes

Hier finden Sie atuelle Informationen zur Ukraine-Hilfe in Oberschleißheim sowie Informationen für Geflüchtete:
https://www.oberschleissheim.de/ukrainehilfe

Für Hilfesuchende und Helfende hat auch die Diakonie München und Oberbayern folgende Internetseite eingerichtet:
https://www.diakonie-muc-obb.de/ukraineinfo
Auf der Internetseite finden sich auch Hinweise für Personen, die Geflüchtete bei sich aufnehmen wollen oder entsprechenden Wohnraum bereitstellen können.

 

Wir möchten mithelfen, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich aufgrund von Krankheit oder Behinderung nicht selbst auf den Weg in die Freiheit machen können, Unterstützung bekommen.
Deshalb haben wir Friedenstauben, Postkarten und Schlüsselanhänger gebastelt, die gegen Spende nach den Gottesdiensten erworben werden können.
Vielen Dank für Ihren/ Euren Beitrag!
Die Parksiedler

Vielen Dank Euch Viertklässlern mit eurer Lehrerin Frau Jenko!

Bitte bringt also am Sonntag etwas mehr Geld in den Gottesdienst mit und unterstützt diese Aktion!

Die Spenden kommen einem Verein um Samuel Koch zugute, der behinderte Menschen aus den Kriegsgebieten der Ukraine nach Deutschland bringt, hier weitere Infos:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/haus-fuer-kriegsfluechtlinge-mit-behinderung-in-bad-bellingen-100.html

Ausstellung Susanne Brösamle
Bildrechte: Susanne Brösamle

Eine Begegnung mit den heilvollen Bildern des Liedes 
„Von guten Mächten wunderbar geborgen“
Bilderzyklus von Susanne Brösamle

Beginn der Ausstellung: Mittendrin-Abendgottesdienst
am 16. März um 19.30 Uhr 

Abschluss: Gottesdienst zu Palmsonntag, 10. April, 10.15 Uhr
jeweils mit Susanne Brösamle und Pfarrerin Martina Buck 

Die Kirche ist geöffnet Mo - Fr von 14 bis 18 Uhr
Sa und So von 10 bis 18 Uhr

Susanne Brösamle
Bildrechte: Susanne Brösamle

Der siebenteilige Bonhoeffer-Zyklus stammt von Susanne Brösamle. Geboren im Jahr 1982 befindet sich die gelernte Erzieherin momentan in einer Weiterbildung zur Kunsttherapeutin. Während der Pandemie nützte sie die 'geschenkte' Zeit verstärkt zum Malen, auch als Form des Gebetes. Zusammen mit einer befreundeten Kirchenmusikerin entstand dadurch unter anderem ein Format, bei dem bekannte und weniger bekannte Kirchenlieder inhaltlich beleuchtet werden und einen konkreten Ausdruck in einem dazu gestalteten Bild der Künstlerin finden. Ihr Herzensanliegen ist es, dass neben ihr selbst auch die Betrachter ihrer Werke in einen Dialog mit Gott treten können.

Friedensgebet
Bildrechte: Dr. Paulus Decker - Pfarrbriefservice.de

Krieg in Europa - keiner hätte das für möglich gehalten. Dennoch ist es Wirklichkeit. Und die ist erdrückend und besorgniserregend.
Beten wir für den Frieden – in der Ukraine und auf der ganzen Welt: 
Sonntag, 6. März um 16.00 Uhr am Bürgerplatz.

Der katholische Pfarrverband und die evangelische Kirchengemeinde Oberschleißheim laden ein.
 

Friedensaktion Ukraine
Bildrechte: yeet / evangelisch.de / Lena Gerlach

Alles zur Friedensaktion #VerleihUnsFrieden gibt es hier im Download: GIFs, Porträtbilder und Fotos für Stories, Twitter, Instagram, Facebook, Pinterest, LinkedIn wie für den Videoabspann und Webbanner. Zudem gibt es eine Vorlage und Anleitung für das Basteln einer Menschenkette und die Tonfolge und Noten von "Verleih uns Frieden".

Downloads zur Friedensaktion

Noch nichts in den Pfingstferien vor?
 
Vom 12. bis 18. Juni 2022 veranstaltet die Evangelische Jugend München, Region Nord ein Zeltlager für 8 bis 12 Jährige im oberbayerischen Königsdorf.

Ihr habt Bock auf Abenteuer, in Zelten schlafen und Stockbrot am Lagerfeuer essen? Dann seid ihr hier genau richtig! Wir freuen uns auf euch! 

Weitere Informationen sowie die Anmeldung findet ihr unter https://kinderzeltlager.jimdofree.com/
 

Banner Weltgebetstag 2022
Bildrechte: WGT e.V.

Zukunftsplan: Hoffnung
Weltgebetstag 2022 
aus England, Wales und Nordirland
in der Trinitatiskirche
Freitag, 4. März 2022 um 18:00 Uhr

Zu Beginn kurze Infos zu England, Irland und Wales
Bitte tragen Sie FFP2 Masken und halten Abstand

Hoffnung – das brauchen wir, denn weltweit blicken Menschen mit Verunsicherung und Angst in die Zukunft. Die Corona-Pandemie verschärfte Armut und Ungleichheit. Brexit und Corona-Pandemie – im Vereinigten Königreich gibt es genügend Anlass für Unmut. Doch als Christ*innen glauben wir an die Rettung dieser Welt, nicht an ihren Untergang! Der Bibeltext Jeremia 29,14, der im Zentrum des Gottesdienstes steht, ist ganz klar: „Ich werde euer Schicksal zum Guten wenden…“.

Unter dem Motto „Zukunftsplan: Hoffnung“ laden uns die Frauen aus England, Wales und Nordirland ein, den Spuren der Hoffnung nachzugehen. Sie erzählen uns von ihrem stolzen Land mit seiner multiethnischen, -kulturellen und -religiösen Gesellschaft. Aber mit den drei Schicksalen von Lina, Nathalie und Emily kommen auch Themen wie Armut, Einsamkeit und Missbrauch zur Sprache.

31 Frauen aus 18 unterschiedlichen Konfessionen von England, Wales und Nordirland haben die diesjährige Gottesdienstordnung verfasst. Von Taiwan bis Kuba, in 150 Ländern, wird dieser Gottesdienst zum Weltgebetstag in den unterschiedlichen christlichen Konfessionen gefeiert.
Gemeinsam wollen wir Samen der Hoffnung aussäen in unserem Leben, in unseren Gemeinschaften, in unserem Land und in dieser Welt.
Seien Sie mit dabei und werden Sie Teil der weltweiten Gebetskette!
Gefeiert wird weltweit am Freitag, den 4. März 2022: Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind dazu herzlich eingeladen! 
Wir feiern um 18:00 Uhr in der Trinitatiskirche Oberschleißheim in der Lindenstraße 4

Es freut sich auf Ihr Kommen
das Weltgebetstagsteam von Oberschleißheim