Herzlich Willkommen auf der Homepage unserer Kirchengemeinde!

Auf den Seiten finden Sie viele Informationen über die Kirchengemeinde, über unsere Termine und Angebote.

Wenn Sie regelmäßig Informationen über uns per Mail bekommen möchten, dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

Sollten Sie auf unseren Seiten nicht finden, was Sie suchen und brauchen, dann schreiben Sie uns doch bitte eine Email oder rufen uns an.

Ihre Pfarrerin
Martina Buck
Pfarrerin Martina Buck
Bildrechte: Peter Buck

 

Aktuelle Nachrichten aus der Kirchengemeinde:


Sommerfest 2022

Die Anmeldung für den Konfikurs 2022 / 2023 ist am 13. Juli von 17-18.30 Uhr im Gemeindesaal der Trinitatiskirche, Lindenstraße 4. 

Da gibt es auch weitere Infos zum Kurs und die ersten Termine (Start nach den Sommerferien). Pfarrerin Martina Buck und Religionspädagogin Lucie Gerstmann stehen für alle Fragen gerne zur Verfügung.

In diesen Tagen wird auch ein entsprechender Brief an die Jugendlichen verschickt. Gerne können sich auch Jugendliche melden, die noch nicht getauft sind.

Hier unten findet Ihr das Anmeldeformular, es kann gerne schon zuhause ausgefüllt und dann mitgebracht werden (nur die Angaben zum / zur KonfirmandIn und zu den Eltern, und die Unterschriften nicht vergessen!).
Ansonsten füllen wir das Formular direkt vor Ort aus.

Wir freuen uns auf Euch!
 

Herzlichen Glückwunsch den 12 konfirmierten Jugendlichen!

Am Donnerstag trafen sich 15 Königinnen und 2 Könige in der Trinitatiskirche. Es wurde gespielt, gemalt und sehr gut gegessen, zu einem richtigen Königsmahl gehört einfach ein Schokobrunnen mit lecker Früchten. Durch den Tag begleitete uns die Geschichte der mutigen Königin Esther und zum Abschluss waren wir noch im Neuen Schloss Schleißheim, wo wir eine wunderbare Führung erleben durften.

Alle hatten viel Spaß und Freude und wer weiß, vielleicht wird es nächstes Jahr wieder königlich – im Schloss gäbe es noch viel zu entdecken und auch in der Bibel stehen noch weitere Geschichten von Königen.

Danke an alle, die den Tag so möglich gemacht haben.

Unglaublich – wenn man sich manche Geschichten der Bibel durchliest, dann denkt man sich, dass das ganze ziemlich unglaublich ist. Kann das wirklich so geschehen sein? Stimmt das, was in der Bibel steht? Kann ich daran glauben? Steckt da vielleicht noch mehr dahinter? 

Die Bibel ist ein literarisches Werk und es gibt viele Arten, sich mit der Bibel auseinanderzusetzen. Man kann sie singen, ihre Geschichten erzählen, nachspielen und nachfühlen, man kann dazu malen. Man kann sich aber auch wissenschaftlich mit ihr auseinandersetzen und geschichtlichen Kontext betrachten. Herausfinden, was alles in dem Bibeltext steckt und bekannte Bibelgeschichten neu entdecken.

In meinem Studium war die exegetische Auseinandersetzung mit der Bibel und das Entdecken der theologischen Schätze meine liebste Aufgabe. Ich durfte während meines Studium auch für Prof. Dr. Jörg Lanckau arbeiten und von ihm viel über die Bibelwissenschaft des Alten Testamentes lernen. Da mir diese Arbeit so eine Freude bereitet hat, habe ich mein Bachelorarbeitsthema auch aus diesem Bereich gewählt und letztes Jahr geschrieben. Ich habe mich mit meiner Arbeit „Nomen est omen. Die theologische und literarische Funktionalität der Namen in der Urgeschichte“ wissenschaftlich mit Genesis 1-11 auseinandergesetzt und freue mich auch diese Ergebnisse in die Veranstaltung einfließen lassen zu können.

Ich möchte Sie also herzlich einladen, in der Veranstaltung „unglaublich?“ die Bibelgeschichten neu zu entdecken, Neues zu lernen und ins Gespräch zu kommen. 

Für eine besser Planung, bitte ich Sie sich online über den Termin anzumelden. Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich freue mich auf Sie
Lucie Gerstmann

Folgende Regeln gelten nach wie vor in unseren Gottesdiensten (Stand 15. Mai 2022):

  1. Bei unseren Gottesdiensten können wir in der Regel ein Abstand von 1,5m zwischen den Haushalten einhalten. Deshalb kann am Platz und beim Singen auf das Tragen von Masken verzichtet werden.
  2. Beim Betreten und Verlassen der Kirche sollen weiterhin Masken (nach Möglichkeit FFP 2, Kinder über 6 Jahre und Jugendliche bis 14 Jahren medizinische Masken) getragen werden.
  3. Bei Gottesdiensten mit hoher Besucherzahl bitten wir um Verständnis, dass wir aus Rücksicht aufeinander bitten, eine Maske zu tragen.
  4. Abendmahl feiern wir im Halbkreis um den Altar, wir reichen Hostien und mit Wein / Traubensaft gefüllte Einzelkelche. Auf dem Weg nach vorne und dann wieder zurück tragen Sie bitte auch eine Maske.

An alle Prinzen und Prinzessinnen in der Vorschule und Grundschule

Am 26.Mai findet ein Treffen des Hochadels in den Räumlichkeiten der Trinitatiskirche statt. Wir werden königliche Spiele spielen, die Geschichte einer mutigen Königin hören und festliche Speisen verzehren. Der Tag endet mit einem Ausflug in das Schleißheimer Schloss mit einer Schlossführung und einem königlichen Picknick im Park. Bitte reisen sie mit der Kutsche bis 10:00 Uhr an und bestellen sie ihre Kutsche zum Abholen auf 16:00 Uhr an den Schlosspark.

Bitte geben Sie ihrem Kind das Geld für die Veranstaltung mit. Damit wir uns alle königlich fühlen, wäre es super, wenn die Prinzen und Prinzessinnen passend gekleidet kommen und Kronen tragen. Geben Sie bei der Anmeldung (über den Termin unten) auch Essensunverträglichkeiten an, damit wir uns darauf einstellen können.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung
Wir freuen uns auf euch
Lucie Gerstmann (RelPäd i.VD.) und Team

Bekenntnis
Bildrechte: Peter Buck

Das war das Themas des Konfitages am 30. April, die Konfirmandinnen und Konfirmanden beschäftigten sich mit dem Glaubensbekenntnis und haben dann in eigene Worte gefasst, woran sie glauben. Das haben sie am Sonntag im Vorstellungsgottesdienst vorgetragen und die Bilder vorgestellt, die sie dann in Kleingruppen zum Glaubensbekenntnis gemalt haben. Diese hängen nun bis zur Konfirmation in der Kirche. Im Gottesdienst wurde auch einer der Konfirmanden getauft.

Gottesdienst mit der Vorstellung der Konfirmandinnen und Konfirmanden am Sonntag, 1. Mai, um 10.15 Uhr.

Der diesjährige Konfikurs stellt sich in diesem Gottesdienst der Gemeinde vor. Beim Konfitag am Samstag beschäftigen sich die Jugendlichen mit dem Glaubensbekenntnis und werden das, was ihnen wichtig ist im Glauben, in eigene Worte fassen. Davon werden wir am Sonntag hören.

Nach dem Gottesdienst sind alle eingeladen, den neu renovierten Jugendraum zu besichtigen. Ein herzliches Dankeschön allen, die dabei mitgeholfen haben!